E-Gitarre

Die herkömmliche Gitarre wurde in den 20er Jahren als Notwendigkeit zur Elektrogitarre modifiziert, da sie in der Rhythmusgruppe gegenüber den anderen Instrumenten von der Lautstärke her nicht mehr mithalten konnte.

Man nutze die magnetischen Stahlsaiten, die durch Anschlag und
Schwingung in einer Spule (Tonabnehmer) Strom induzierten, welcher
wiederum analog zur Frequenz der Saitenschwingung, durch Röhren verstärkt, ein Lautsprechermembran zum schwingen brachte.

In den bald 100 Jahren ihrer Existenz hat sich dabei technisch nicht viel verändert, doch die Elektrogitarre durchwanderte viele verschiedene Stilistiken, von denen sie auch einige selbst prägte und explosionsartig durch ihre namhaften Spieler auch viele neue Stilistiken entstehen ließ.

Aus Blues wurde Jazz, Rocken Roll, Rock, Fusion, Pop, Crunch, Hard Rock, Heavy Metal, u.v.m.



E-Gitarre wird unterrichtet von:
- Christoph LECHNER
- Thomas ZALUD
- Heinz FALLMANN
 
Musikschulverband Waidhofen - Ybbstal; Plenkerstraße 8a; A-3340 Waidhofen an der Ybbs; Tel: 07442 / 55 4 55   FAX:-519