Trompete

Die Trompete besteht aus einer zylindrisch-konischen Röhre mit enger Mensur. Der Klang ist hell und strahlend. Das Instrument hat drei Ventile, die entweder Pump- oder Drehventile sein können.

Der Trompeter bläst Luft durch seine gespannten Lippen, die dadurch zu vibrieren beginnen. Mit Hilfe des Mundstückes – es hat die Form eines Kessels – werden die Lippenschwingungen auf die Luftsäule in der Trompete übertragen, die damit zu schwingen beginnt.

Neben der Trompete in B gibt es noch die Kleine Trompete, die für extrem hohe Melodien verwendet wird, die Jazztrompete, die Alt- und die Basstrompete.

Die Spielliteratur reicht von Barock bis Jazz. Der Trompeter findet Möglichkeiten zur Mitwirkung in Sinfonie- und Blasorchester, in Brass- und Big-Bands.


 
Musikschulverband Waidhofen - Ybbstal; Plenkerstraße 8a; A-3340 Waidhofen an der Ybbs; Tel: 07442 / 55 4 55   FAX:-519