Musikalische Früherziehung

Alle Kinder zeigen sich schon früh empfänglich für Musik, Tanz und vielseitige spielerische Gestaltung. Die Wissenschaft sagt uns, dass gerade im Vorschulalter der akustisch-musikalische Sinn der Kinder auf Förderung wartet. Die Musikalische Früherziehung hat vielseitige Gestaltungsbereiche, wie das Singen und Musizieren, das Sprechen und das Hören, das freie und gebundene Tanzen, das Gestalten nach festen Regeln, das Improvisieren und Experimentieren und das bildnerische Gestalten. In der Musikalischen Früherziehung sollen grundlegende Begegnungen der Kinder mit diesen Inhalten ermöglicht werden. Ziel des Unterrichts ist es, die Neugierde und Freude an Musik zu wecken, zu erhalten und Interessen auszubauen.

Die Inhalte im Überblick:
♫ Erwerben eines vielseitigen Repertoires an Liedern, Texten und Tänzen
♫ Spielen auf elementaren Instrumenten (Orff- und Percussionsinstrumente)
♫ Freie Bewegung mit und ohne Instrument
♫ Kennen lernen verschiedener Musikinstrumente
♫ Differenzierung der Wahrnehmung, insbesondere des Hörens (hoch-tief, laut-leise, lang-kurz, viel-wenig, einzelne Instrumente aus einem Musikstück heraushören,…)
♫ Förderung von Kreativität, Selbstbewusstsein und sozialer Kompetenzen beim gemeinsamen Singen, Bewegen, Tanzen, und Musizieren
♫ Entwicklung eines Grundverständnisses für grafische und traditionelle Notation
♫ Kennen lernen der Musikgeschichte

 
Musikschulverband Waidhofen - Ybbstal; Plenkerstraße 8a; A-3340 Waidhofen an der Ybbs; Tel: 07442 / 55 4 55   FAX:-519